One Two
Sie sind hier: Startseite Forschung

Forschung

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte der Professur Ernährungsphysiologie

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte der Professur Ernährungsphysiologie

 

• Kardiometabolische Wirkungen von Fettsäuren, insbesondere Ölsäure sowie pflanzlicher und mariner omega-3 Polyenfettsäuren

• Bioverfügbarkeit, Stoffwechsel und kardiometabolische Wirkungen von sekundären Pflanzeninhaltsstoffen, insbesondere Flavonoiden (z.B. Quercetin)

• Postprandialer Stoffwechsel und Determinanten der Stoffwechselantwort

• Kardiometabolische Wirkungen von Ernährungsmustern

• Risikophänotypen/-genotypen für kardiovaskuläre und neurodegenerative Erkrankungen

• Methodischer Schwerpunkt: kontrollierte Human-Interventionsstudien in verschiedenen Probanden-/Patientenkollektiven und in verschiedenen methodischen Varianten (z.B. streng-kontrollierte Ernährungsstudien mit energiebedarfsadaptierter Vollverpflegung, Energiereduktionsstudien, doppelblinde, Placebo-kontrollierte, klinische Interventionsstudien [RCTs], Bioverfügbarkeitsstudien, postprandiale Belastungstests)

Artikelaktionen